Workshop „Übersetzen“: Was muss ich beim Übersetzen beachten?

Wie gelingt es, typische Elemente des Ausgangstextes in der Zielsprache adressatengerecht wiederzugeben?

Auf diese und andere Fragen gab Liliana Camacho González vom Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation der Universität Hildesheim interessierten Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 11 und 12 am 16.11. Antworten. Doch es blieb nicht theoretisch:
Anhand eines ehemaligen Prüfungstextes aus dem Wettbewerb „Juvenes translatores“, den der EU-Sprachendienst ausrichtet, haben wir uns diesen Fragen ganz praktisch gestellt. Dabei wurde deutlich, dass selbst vermeintlich einfache Stellen ihre Tücken haben, wenn man gezwungen ist, sie treffsicher zu auf Deutsch zu formulieren. Und für manche andere knifflige Stelle gab es hilfreiche Tipps, z.B. wie man mit komplexen Sätzen, kulturellen Anspielungen oder idiomatischen Ausdrücken umgehen kann.

Die zwei Unterrichtsstunden vergingen wie im Flug und haben ganz sicher die Augen geöffnet, welche Facetten die Arbeit mit Sprache, insbesondere das Übersetzen bietet.

Der Workshop ist Teil der Vorbereitung auf den Wettbewerb „Juvenes translatores“, an dem sich Schüler unserer Schule seit Jahren beteiligen.